Direkt zum Inhalt

Dies ist eine Prototyp Website für die Bonner Wandel Plattform 2.0. Unter Landwirtschaft zum Mitmachen findet ihr Ergebnisse aus dem Stadtfarm NRW Projekt. Aktuelle Infos zum Themenbereich Essbare Stadt findet ihr bis auf weiteres unter bonnimwandel.de. Mehr über die Pläne für die Wandel Plattform 2.0 findet ihr unter Über uns.

Über uns

Zusammenfassung

Wir von Bonn im Wandel möchten den Wandel in Bonn sichtbarer machen. 2019 haben wir gemeinsam mit den Geeks4Change und im Rahmen des StadtfarmNRW Projektes diesen Prototypen für eine Wandel-Plattform 2.0 für Bonn erarbeitet.

Haupt-Inhaltsfeld

Unsere Website bonnimwandel.de ist in den letzten Jahren zu einer Plattform für Bonner Initiativen geworden - der Wandel Platform 1.0. Nun möchten wir den nächsten Schritt gehen und die Sichtbarkeit der Initiativen und Unternehmen verbessern, die sich für einen Wandel einsetzen.

Wandel Plattform 2.0 - Die Vision

  • Engagement für Nachhaltigkeit wird sichtbar: Mit einem Klick findet jede_r nachhaltige Unternehmen und zivilgesellschaftliche Initiativen. Und nicht nur das: Auf einer Karte sieht jede_r alle Organisationen, ihre Termine und wichtige Informationen. Sie sind übersichtlich und visuell ansprechend gestaltet. Mit einer intelligenten Filterfunktion können Termine und Akteure nach Stichwörtern und Themengebieten durchsucht werden.
  • Klare Kriterien und intelligente Aufgabenteilung: Jede Organisation kann ihr eigenes Profil pflegen und Inhalte hinzufügen. Es gibt transparente Aufnahmekriterien für Initiativen und Unternehmen. Es ist auf einen Blick erkennbar in welchen Bereichen sich eine Organisation engagiert, gleich ob sie nachhaltig wirtschaftet oder anders zum Gemeinwohl beiträgt.
  • Professionelle Moderation und Koordination: Die Plattform wird koordiniert und gepflegt durch ein erfahrenes Redaktionsteam. Das Team berät und bezieht die Nutzerinnen und Nutzer aktiv ein, um die Plattform weiter zu entwickeln. Abläufe, Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche sind klar verteilt. Ein Fachbeirat aus den Bereichen Organisationsentwicklung, IT, Social Media, Öffentlichkeitsarbeit berät.
  • Das Netzwerk wächst und wird verstetigt: Es gibt einen Förderkreis, der den Betrieb der Plattform finanziell trägt. Durch Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen und Vernetzungstreffen wird die Plattform immer bekannter. So werden auch die Initiativen selbst bekannt. Die Vernetzung zwischen den Organisationen wird durch die Plattform gestärkt.

Der Prototyp essbares-rheinland.de entstand im Rahmen des StadtfarmNRW Projektes. Ernährung ist eines der Kernthemen bei Bonn im Wandel. Wir wollen die Themen Essbare Stadt, Urban Gardening und Landwirtschaft zum Mit- und Selbermachen in den Fokus rücken. Gleichzeitig erproben und testen wir hiermit eine neue Online-Plattform "Hubs4Change", mit der wir das Engagement und die vielen Gruppen und Orte des Wandels in der Stadt und darüber hinaus besser sichtbar machen können.

Als Prototyp bzw Demo-Version erhebt diese Website keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität. Bis auf weiteres findet ihr alle aktuellen Infos unter bonnimwandel.de

Baue die Wandel Plattform 2.0 weiter mit auf

Das Projekt ist noch ganz am Anfang. Wir suchen Redakteur_innen, Expert_innen für Öffentlichkeitsarbeit und Social Media, IT-Expert_innen mit Drupal Kenntnissen, Fundraiser und Organisationstalente. Melde dich bei Interesse unter info [at] bonnimwandel.de

Werde Community Manager*in

Du möchstest dich inhaltlich einbringen und z.B. für einen Themenbereich die Moderation und die Unterstützung von Initiativen übernehmen. Melde dich unter info [at] bonnimwandel.de

Trage deine Initiative / nachhaltiges Unternehmen ein

Momentan nehmen wir nur Organisationen im Bereich Ernährung/Urban Gardening/Landwirtschaft auf. Trage deine Organisation hier ein.

Initiativ-Projektteam

  • Dipl.-Geogr. Andreas Rüther, Webadministrator von Bonn im Wandel und Mitbegründer von Geeks4Change
  • Dr. Gesa Maschkowski, Wissenschaftsredakteurin und Vorstand von Bonn im Wandel e.V. 

Werde Unterstützter*in

Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Bonn im Wandel ist als gemeinnützig anerkannt, d.h. Spenden sind steuerlich absetzbar:

  • IBAN: DE79 4306 0967 4132 6875 00
  • BIC: GENODEM1GLS bei  der GLS Gemeinschaftsbank eG

Hubs4Change

Diese Website gehört zum Hubs4Change Netzwerk. Hubs4Change ist eine Drupal-Distribution und wird von den Geeks4Change, einem Non-profit Drupal-Kollektiv entwickelt:

Hubs4Change ermöglicht es lokalen Wandelbewegungen, ihre Arbeit sichtbarer und effektiver zu machen. Hubs4Change ist

  • ein Kartierungstool für nachhaltige Initiativen und Unternehmen
  • ein Redaktionstool für Themenportale im Nachhaltigkeitsbereich
  • ein Netzwerk von regionalen und überregionalen Initiativen, die den Wandel voran bringen
  • eine Open Source Plattform

Die Gruppenverwaltung ermöglicht es Initiativen und Unternehmen ihre eigenen Inhalte zu bearbeiten und eine eigene Community fernab von facebook und Co aufzubauen. Eine lokale Redaktion hält die Einträge aktuell, entwickelt inhaltliche Themen-Schwerpunkte und sorgt für einen hohen Qualitätsstandard. Fördermitglieder unterstützen die Arbeit finanziell.

Die Wandelbewegung ist in jeder Region etwas anders und hat ihre eigenen Schwerpunkte. Technische Anpassungen werden in Absprache mit den Lokalredaktionen umgesetzt, Weiterentwicklungen stehen der gesamten Hubs4Change Community zur Verfügung. Inhalte, die überregionale Bedeutung haben, können zwischen den Hubs4Change Redaktionen geteilt werden. Schnittstellen zu anderen Portalen, z.B. der kartevonmorgen.org sind in Arbeit.